LUA 442-16 als QUAD-LNB Erweiterung
Unicable-Erweiterung für Quad-LNB

Was tun, wenn die Ausgänge eines QUAD-LNB nicht mehr ausreichen?

In vielen Häusern sind Sat-Anlagen mit günstigem QUAD-LNB zur direkten Versorgung von maximal
4 Einzelempfängern verbaut. Oft steigen aber die Bedürfnisse mit der Zeit. Kinder werden größer und wollen einen eigenen Fernseher oder der neue LED-Fernseher im Wohnzimmer hat einen Doppeltuner um Sendungen aufzeichnen zu können, eine Sky-Q-Box ist eingezogen, usw. – schon genügt die vorhandene Sat-Anlage nicht mehr.

Das vorhandene LNB zu tauschen oder zusätzliche Kabel zu verlegen, ist für viele Nutzer nur schwer durchzuführen. Aber genau hier hilft der LUA 442-16 von Delta Electronics. Es handelt sich bei diesem Gerät um einen super modernen und kompakten dSCR = unicable-Multischalter, der von dem bereits vorhandenen QUAD-LNB versorgt werden kann und preisgünstig bis zu 34 Tuner unterstützt. Hierzu erzeugt er aus den 4 Einzelanschlüssen des Quad-LNBs zwei Unicable-Ausgänge mit höherem Signalpegel die jeweils bis zu 6 Dosen und 16 Tuner speisen können, sowie zusätzlich 2 der gewohnten Einzel- (Legacy-) Anschlüsse.

So erweiterst du deine Sat-Anlage mit dem LUA 442-16 auf unicable

Für unser Vorhaben, die alte Sat-Anlage nach unserem Installationsbeispiel umzubauen, benötigen wir folgende Komponenten:

  • 1x Unicable-Multischalter / LUA 442-16
  • 1x F-Stecker Netzteil 20V min 1A / NG 20-3.3 F
  • 8x F-Patchkabel ca. 30cm / JP6/77CCTEX12KD
  • 1-2x Erdungsblock 4fach / EB 4 HQ (einer sollte schon vorhanden sein!)
  • Alternativ: 1x Einspeiseweiche 4fach / SW 44 (nur wenn terrestrische Signale eingespeist werden sollen)

Beispiele für eine weitere Verteilung der Signale:

Ausgang 1: 1x Sat-Verteiler 3fach + 3 Enddosen / VT 0324 +SEA 2400 QR (für Unicable-Sternverteilung).

Ausgang 2:  Reihe Unicable-Durchgangsdosen / SDD 2414 QD auf SDD 2411 QD auf SEA 2400 QR.

Weitere Produktinfos unter www.dct-delta.de

Umbau/ Aufrüstung Sat-Anlage:

Ausgangspunkt ist der üblicherweise vorhandene 4fach-Erdungsblock, an dem die vom LNB kommenden Koaxialkabel, sowie die von den Teilnehmern angeschlossen sind. Ist kein Erdungsblock vorhanden, dann solltest Du diesen einbauen und mittels eines 4mm²-Erdungskabel am Potentialausgleich des Hauses anschließen.
Hier werden zunächst die Teilnehmerkabel abgeschraubt.

Der unicable-Mutischalter LUA 442-16 wird dann auf seinen Ein- & Ausgängen mit den F-Verbindungskabel / F-Patchkabel verbunden. Die Eingänge werden mit den Koaxialkabel vom LNB verbunden. Die Ausgänge sollten dann zunächst mit einem weiteren Erdungsblock oder mit der Einschleuse-Weiche SW 44 verbunden werden. Danach können die Teilnehmer-Leitungen angeschlossen werden.

Umbau oder Erweiterung in der Wohnung

Einzeldosen, die an den Legacy-Ausgängen des LUA 442-26 angeschlossen werden, bleiben unberührt und können direkt weiterverwendet werden.

Ansonsten gibt es verschiedene Möglichkeiten, wähle hier die für Dich praktischste Lösung:

Durchgangsdosen: Die erste Fernsehdose, die an einem Unicable-Ausgang angeschlossen ist, sollte durch eine Durchgangsdose mit hoher Auskoppeldämpfung ersetzt werden. Der Kabel-Ausgang der TV-Dose wird mit einem neuen Koaxialkabel und dem Eingang der nächsten Durchgangsdose verbunden usw… Dabei haben die nachfolgenden Dosen stets eine kleinere Dämpfung als die Vorherige um Durchgangs- & Kabelverluste aufzufangen. Beispiel:  SDD 2419 QD (19dB) weiter zu einer SDD 2414 QD (14dB) weiter zu einer SDD 2411 QD (11dB) und am Ende die SEA 2400 QR (8dB mit integriertem Abschlusswiderstand). Benötigst Du nur 3 Dosen, dann lässt du die SDD 2419 QD weg.

Es kann auch eine Sternverteilung ab den beiden Unicable-Ausgängen erfolgen. Hierzu wird am jeweiligen Unicable-Ausgang zunächst ein Sat-Verteiler (2-fach bis 4-fach) installiert. Von diesem Verteiler ausgehend, werden dann jeweils Abschlussdosen (SEA 2400 QR) angeschlossen.

Auch eine Mischverkabelung kann unter Umständen die am besten geeignete Lösung sein. Die erste Sat-Durchgangsdose an einem Unicable-Ausgang wird z. B. durch eine Durchgangsdose mit 14dB wie die SDD 2414 QD ersetzt, dahinter kommt ein 2-fach-Verteiler (VT 0224) mit je einer Enddose SEA 2400 QR.
Oder erst ein 2fach-Verteiler und dahinter jeweils die Reihe aus SDD 2411 QD und SEA 2400 QR.

Anschluss von Fernseher oder Sat-Receiver an einer Antennendose :

Die meisten Fernseher mit Doppeltuner benötigen nach der Antennendose einen 2fach-Verteiler , um beide Sat-Eingänge zu versorgen. Twin-Receiver hingegen können in der Regel intern durchgeschleifen und benötigen daher keinen Sat-Verteiler. Du erkennst dies an der Anzahl der F-Buchsen an der Rückseite solcher Geräte. Fernseher oder Sat-Receiver mit Doppeltuner haben zwei Eingänge mit F-Buchsen, Geräte mit Single-Tuner nur einen. 

   

 

Verwechsele die Loop-Through- (Loop-Out-) Ausgänge (ebenfalls F-Buchsen) mancher Geräte nicht mit den Eingängen.

Dies bedeutet:

  • für einen Twin-Receiver (z. Bsp. Sky-Box) und einen einfachen Fernseher, wird ein 2fach-Verteiler benötigt.
  • für einen Twin-Receiver und einen Fernseher mit Doppeltuner wird ein 3fach-Verteiler benötigt.

Jedem Tuner der per unicable versorgt wird, muss jeweils ein eigenes der 16 User-Bänder zugewiesen werden. Greifen zwei TV / Receiver auf das selbe Userband zu gibt es massive Störungen. (siehe hierzu unicable Einstellungen LUA 442-16)

Wie gezeigt, kann mit wenig finanziellen Einsatz und wenig Arbeit eine vorhandene Anlage für maximal nur 4 Empfangsgeräte deutlich aufgewertet werden.
Ausgehend von der ursprünglichen Dose können noch weitere Zimmer versorgt werden und an jeder Dose sind nun komfortable Twin-Tuner möglich. Damit genügen die Wohnungen auch wieder den heutigen Ansprüchen an Komfort und Anschlußmöglichkeiten.

Deine Einkaufsmöglichkeiten

Online Shops
Bei diesen Online-Shops kannst Du unsere Produkte online kaufen!
Groß- und Einzelhandel
Diese Groß- und Einzelhändler haben unsere Produkte im Sortiment.

Der Schutz Ihrer Daten ist uns wichtig!

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.
Sie können ihre Einwilligung jederzeit ändern oder widerrufen. Weitere Informationen können Sie in unserem Datenschutz finden.

• Erforderlich ◦ Statistik

Cookie Einstellungen gespeichert!
Datenschutz-Manager

Helfen Sie uns, Ihnen ein besseres Web-Erlebnis zu bieten. Du kannst unter "Datenschutz-Manager" im Footer-Bereich Deine Einstellungen jederzeit ändern.

Diese Cookies ermöglichen grundlegende Funktionen und sind für die einwandfreie Funktion der Website erforderlich.

Speichert die Einstellungen der Besucher, die im Datenschutz-Manager auf dieser Website ausgewählt wurden. (Laufzeit 180 Tage)
  • wordpress_gdpr_allowed_services
  • wordpress_gdpr_cookies_allowed
  • wordpress_gdpr_cookies_declined

Alle ablehnen
✓ Alle akzeptieren