Sat Dosen erweitern mit unicable

TV Antennendosen erweitern mit unicable: So einfach geht’s

Unicable-Systeme ermöglichen nicht nur den Anschluss von Twin-Receivern an eine Leitung. Sie sind auch deswegen so beliebt, weil man bei Neubauten mit nur einem Koax-Kabel zu jeder Wohnung auskommt. Ein weiterer Vorteil: Bei Bestandsanlagen ist es möglich, von der meist einzigen vorhandenen Antennendose (oft im Wohnzimmer) andere Zimmer mitzuversorgen. Ein guter Grund, auf eine Dosenerweiterung mit Unicable zu setzen. Lies hier, wie das geht.

Grundarten der Verteilung: Wie geht es dann in der Wohnung weiter?

Es gibt zwei Grundarten der Verteilung:

  1. Reihe von Durchgangsdosen: Dabei führt in jede Dose ein Koax-Kabel hinein und eins wieder hinaus zur nächsten Dose (Beispiel 1+2+3)
  2. Wohnungsstern: Dabei geht das Signal zuerst in einen Verteiler und von dort sternförmig zu je einer Enddose (Beispiel 6+7)

Diese beiden Grundarten lassen sich auch kombinieren: Erst läuft das Kabel in einen kleinen Verteiler. Darauf folgt eine kurze Dosenreihe (Beispiel 4). Möglich ist es auch andersherum: Erst kommt die Dose, dann der Verteiler (Beispiel 5).

Kleiner Exkurs: Das musst Du über die Pegelrechnung wissen

Die Pegelrechnung ist in unseren Beispielen bereits berücksichtigt. Wenn Du Dich dafür interessierst, wie die Pegelrechnung funktioniert, bist Du an dieser Stelle richtig. Falls nicht, überspringe diesen Abschnitt einfach.

Alle DCT Delta unicable Multischalter (Router) hier haben einen fix geregelten Ausgangspegel von 85dBµV (AGC gesteuert). Es müssen somit keine 3 bis 4dB Schlechtwetterreserven eingerechnet werden. Ein Tuner in einem TV oder Receiver benötigt mindestens 49dBµV. Mehr als 72dBµV sollten es aber ebenfalls nicht sein.

Da nach der Dose womöglich noch ein 2-fach-Verteiler benötigt wird, um einen TV und beispielsweise einen Sky-Q-Receiver anzuschließen, müssen wir die Untergrenze um 6dB erhöhen. Somit haben wir das Ziel schon definiert: Es ist ein Dosenpegel zwischen 55dBµV und 72dBµV notwendig.

Gut zu wissen: 55dBµV sind nicht schlechter als 72dB. Das hat mit Bildqualität nichts        zu tun! Die Pegel sind vergleichbar mit Beleuchtungsstärke: Solange die Lichtverhältnisse passen, kann man ein Buch lesen.

Beispielrechnung für eine Reihe mit 3 Durchgangsdosen:

  • Dose 1: 85dBµV – 6dB (21m Koax) – 14dB (SDD 2414 QD Auskopplung) = 65dBµV
  • Dose 2: 85dBµV – 6dB (21m Koax) – 5dB (SDD 2414 QD Durchgang) – 2dB (7m Koax) -11dB (SDD 2411 QD Auskopplung) = 61 dBµV
  • Dose 3: 85dBµV – 6dB (21m Koax) – 5dB (SDD 2414 QD Durchgang) – 2dB (7m Koax) -6dB (SDD 2411 QD Durchgang) – 1dB (3m Koax) – 7dB (SEA 2400 QR) = 58 dBµV

Die Verteilungen im Überblick:

Schema eines 7 Familienhauses mit 7 unterschiedlichen Verteilungen, jede Dose mit Anzeige von Userband 1 + 4 samt dazugehörigen, rechnerischen Pegel in dBµV. Alle Zuleitungen zur Vergleichbarkeit mit 20 m Wohnungszuleitung

Praxisbeispiele: Dosenerweiterung einfach erklärt

Die nachfolgenden Beispiele helfen Dir bei der Dosenerweiterung und erklären im Detail, welche Auskoppeldämpfungen notwendig sind.

Beispiel 1: 4 Sat-Dosen in Reihe

4 Sat-Dosen in Reihe Das ankommende Kabel geht in die erste Durchgangsdose mit der höchsten Auskoppeldämpfung der SDD 2419 QD. Um die Durchgangsdämpfung der Dose und die Dämpfung des Kabels zur nächsten Dose auszugleichen, hat jede folgende Dose immer weniger Auskoppeldämpfung als die vorige. Als zweite Dose kommt daher die SDD 2414 QD, dann die SDD 2411 QD und am Ende die Enddose SEA 2400 QR (7dB mit integriertem Abschlusswiderstand). Gut zu wissen: Dabei vergibt man optimalerweise die Userbänder mit den niedrigeren Frequenzen an die hinterste Dose und die mit den höchsten Frequenzen an die Erste. Dann haben alle Dosen genug Pegel – auch noch für einen folgenden 2-fach-Verteiler (z. B. für Sky-Q + TV)

Beispiel 2: 3 Sat-Dosen in Reihe

3 Sat-Dosen in ReiheDas ankommende Kabel geht in die erste Durchgangsdose mit der höchsten Auskoppeldämpfung der SDD 2414 QD. Um die Durchgangsdämpfung der Dose und die Dämpfung des Kabels zur nächsten Dose auszugleichen, hat jede folgende Dose immer weniger Auskoppeldämpfung als die vorige. Als zweite Dose kommt daher die SDD 2411 QD und am Ende die Enddose SEA 2400 QR (7dB mit integriertem Abschlusswiderstand).

Beispiel 3: 2 Sat-Dosen in Reihe

2 Sat-Dosen in ReiheDas ankommende Kabel geht in die erste Durchgangsdose mit der höchsten Auskoppeldämpfung der SDD 2414 QD. Um die Durchgangsdämpfung der Dose und die Dämpfung des Kabels zur nächsten Dose auszugleichen, folgt als zweite Dose die SDD 2411 QD mit einem DC-entkoppelten Abschlusswiderstand R 75 DC. Gut zu wissen: Man wählt hier die Dosen, deren Dämpfung höher als eigentlich möglich ist, um nicht zu hohe Dosenpegel zu erhalten. Hätte man 35 m Zuleitung, hätte man mit der Kombination SDD 2411 QD + SEA 2400 QR fast dieselben Pegel.

Beispiel 4: 2x 2 Sat-Dosen in Reihe

Sat-Dosen in Reihe an 2fach Sat VerteilerDas ankommende Kabel geht zuerst in einen 2-fach-Verteiler VT 0224 und dann jeweils zuerst in die Durchgangsdose SDD 2411 QD. Um die Durchgangsdämpfung der Dose und die Dämpfung des Kabels zur nächsten Dose auszugleichen, folgt als zweite Dose die Enddose SEA 2400 QR (7dB mit integriertem Abschlusswiderstand). Benötigt man auf einer Seite des Verteilers nur eine Dose, wäre dies die SDD 2411 QD mit R 75 DC als Abschlusswiderstand.

Beispiel 5: Mischverteilung mit unicable Durchgangsdosen + Sat-Verteiler + Sat-Enddosen

2fach Verteiler an Sat-Dosen mit jeweils einer AntennendoseSoll eine Mischverteilung erfolgen, ist diese Verteilung sinnvoll: Das Kabel geht erst in eine Durchgangsdose SDD 2414 QD, dann auf einen 2-fach-Verteiler VT 0224 und von dem je auf eine Enddose SEA 2400 QR.

Beispiel 6: 3 Sat-Dosen in Sternverteilung

3fach Sat-Verteiler mit jeweils 1 AntennendoseBei drei Dosen in Sternverteilung ist Folgendes sinnvoll: Das ankommende Kabel geht erst in einen 3-fach-Verteiler VT 0324 und führt dann jeweils direkt mit einem Koax-Kabel zu der Enddose SEA 2400 QR. Bei der Sternverkabelung vergibt man die Userbänder proportional mit der Kabellänge. Das heißt: Je länger die Zuleitung, desto niedriger wird die Frequenz des Userbands. Meist sind die Pegelreserven aber so hoch, dass es egal ist, welche Frequenzen wo definiert werden. Du benötigst nur 2 Dosen? Dann ist trotzdem der Einsatz eines 3-fach-Verteilers mit einem F-Abschlusswiderstand FR 75 DC notwendig, damit der Pegel nicht zu hoch wird.

Beispiel 7: 4 Sat-Dosen in Sternverteilung

4fach Sat-Verteiler mit jeweils 1 AntennendoseDas ankommende Kabel geht erst in einen 4-fach-Verteiler VT 0424 und führt nun jeweils direkt mit einem Koax-Kabel zu der Enddose SEA 2400 QR. Bei der Sternverkabelung vergibt man die Userbänder proportional mit der Kabellänge. Auch hier gilt: Je länger die Zuleitung, desto niedriger wird die Frequenz des Userbands. Bei hohen Pegelreserven ist es egal welche Frequenzen wo definiert werden. Anwendungsbeispiele unicable Antennendosen

Dosenerweiterung mit Unicable: Welche Verteilung ist nun die Beste?

Die Frage nach der besten Verteilung ist ganz einfach beantwortet: Die beste Verteilung ist die, die sich am einfachsten verlegen lässt! Von der technischen Funktion gibt es keine Unterschiede. Schau Dir einfach den Grundriss Deiner Wohnung an und überlege wie Du die Räume, die Du versorgen willst, am einfachsten erreichst. Es ergibt Sinn, hier etwas Zeit in die Planung zu investieren. Denn wenn die von Dir gewählte Verteilung gut zur räumlichen Situation passt, bist Du mit dem Verlegen schnell fertig. Diese Tipps helfen Dir bei einer sauberen Dosenverteilung weiter.

Unsere 8 besten Verlege-Tipps:

  1. Koax-Kabel kann man fast immer hinter der Sockelleiste verlegen. Das sieht sauber und ordentlich aus und erspart Dir das Verlegen von Kabelkanälen.
  2. Hinter der Sockelleiste kann man auch gut durchbohren, um ins Zimmer dahinter zu gelangen. Dazu unbedingt vorher prüfen, ob da keine Heizungsrohre (oder seltener Stromkabel) liegen. Bohre in Laufrichtung schräg und kratze die Innenkannten hinterher etwas aus, um den minimalen Kurvenradius des Koax-Kabels nicht zu unterschreiten!
  3. Neuere Türrahmen haben den Blendrahmen nur aufgesteckt (gegenüber den Türangeln). Wenn man ihn vorsichtig abzieht, findet man dahinter meist genug Platz, um ein Kabel außen herum zu legen. Auch hier wieder Gips und Bauschaum etwas auskratzen, damit der Kurvenradius möglichst größer als 4 cm ist. Danach lässt sich der Blendrahmen wieder aufstecken.
  4. Wenn Du an den Balkontüren unten einen kleinen farblich passenden Kabelkanal anklebst, sieht das nicht nur besser aus, sondern schützt auch das Koax vor mechanischer Beschädigung – z. B. durch Drauftreten.
  5. Koax-Kabel gibt es nicht nur in den bekannten 7 mm Versionen, sondern auch als Midikoax mit ungefähr 5,5 mm Außendurchmesser. Diese kleineren Kabel gehen wesentlich geschmeidiger um Kurven.
  6. Koax-Kabel sollten einen Kupfer-Innenleiter und (möglichst verzinnten) Kupfer-Schirm haben und 3-fach geschirmt sein. (4- bis 5-fach geschirmte Kabel sind ungeeignete Blenderkabel in meist sehr niedriger Qualität).
  7. Meide F-Aufdrehstecker. Die Self-Install-Stecker von Cablecon sind besser. Für größere Projekte lohnt sich eine Spezialzange und Kompressionsstecker.
  8. F-Stecker müssen zum verwendeten Koax-Kabel passen! Für die Durchmesser der verschiedenen Kabeltypen gibt es F-Stecker in passenden Größen.

Fazit: Wenn die richtige Verteilung auf gute Hardware trifft

Mit der Dosenerweiterung mit Unicable gehen einige Vorteile einher. Der wohl größte: Es lassen sich mit einem Koax-Kabel mehrere Räume (bei Bestandsanlagen) oder mit nur einem Kabel mehrere Wohnungen (bei Neubauten) versorgen. Welche Verteilung Du für Dich wählst, hängt maßgeblich von der räumlichen Struktur ab. Alle vorgestellten Verteilerbeispiele unterscheiden sich technisch nicht. Greifst Du dann noch zum richtigen Werkzeug und setzt auf bewährte Praxistipps, wie das Verlegen hinter Türzargen oder Sockelleisten, steht einem erfolgreichen Unicable-Projekt nichts mehr im Wege. Und nun viel Erfolg mit Deinem Projekt!

unicable Sat-Dosen von DCT Delta

 

Deine Einkaufsmöglichkeiten

Online Shops
Bei diesen Online-Shops kannst Du unsere Produkte online kaufen!
Groß- und Einzelhandel
Diese Groß- und Einzelhändler haben unsere Produkte im Sortiment.

Der Schutz Ihrer Daten ist uns wichtig!

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.
Sie können ihre Einwilligung jederzeit ändern oder widerrufen. Weitere Informationen können Sie in unserem Datenschutz finden.

• Erforderlich ◦ Statistik

Cookie Einstellungen gespeichert!
Datenschutz-Manager

Helfen Sie uns, Ihnen ein besseres Web-Erlebnis zu bieten. Du kannst unter "Datenschutz-Manager" im Footer-Bereich Deine Einstellungen jederzeit ändern.

Diese Cookies ermöglichen grundlegende Funktionen und sind für die einwandfreie Funktion der Website erforderlich.

Speichert die Einstellungen der Besucher, die im Datenschutz-Manager auf dieser Website ausgewählt wurden. (Laufzeit 180 Tage)
  • wordpress_gdpr_allowed_services
  • wordpress_gdpr_cookies_allowed
  • wordpress_gdpr_cookies_declined

Alle ablehnen
✓ Alle akzeptieren