Störung kein Signal unicable

Fehlersuche in Unicable-Anlagen: So behebst Du Unicable-Probleme

Du meinst, Du hast alles richtig gemacht – hast aber trotzdem keinen Empfang? Nicht verzagen, meist ist es nur eine Kleinigkeit. Denn obwohl Unicable-Anlagen für Störungen eher weniger anfällig sind, tun sich einige Nutzer mit der Fehlersuche schwer. Lies hier, wie Du bei der Fehlersuche in Unicable-Anlagen vorgehst und wie Du Unicable-Probleme selbst beheben kannst.

Nach dem Ausschlussprinzip vorgehen: Unicable-Fehler identifizieren

Das Wichtigste zuerst: Vermeide als Erstes sinnlose Suchläufe – wenn die Empfangsparameter einmal da sind, ändern sie sich nicht wieder. Auf unicable-hilfe erklären wir Dir ausführlich, wie das Prinzip Unicable funktioniert. Dies zu verstehen, ist die Basis, um Probleme selbst zu beheben.

Danach ist es wichtig, die Funktionsstörung einzugrenzen bzw. nach dem Ausschlussprinzip vorzugehen. Generell lässt es sich zwischen zwei Fehlergruppen unterscheiden:

  1. Fehler in der Anlage oder im Aufbau der Anlage

Hierfür ist es typisch, dass alle Teilnehmer dasselbe Fehlerbild haben, wie zum Beispiel das Fehlen aller Programme auf der High-Horizontal-Ebene. In diese Gruppe fallen Dinge, wie ein falsch eingestellter Spiegel, defekter LNB, schlechte Kabelverbindungen und falsche Antennendosen.

  1. Fehler beim Anschluss oder in der Konfiguration des Empfängers

Handelt es sich um einen Fehler beim Anschluss oder am Empfänger, hat typischerweise nur eine Empfangsstelle das Problem: In diese Gruppe fallen defekte Anschlusskabel, zu viel oder zu wenig Pegel sowie die falsche Programmierung des Empfängers.

Schau Dir also genau an, ob nur ein Receiver bzw. Empfänger Funktionsstörungen hat oder alle Teilnehmer. Anhand dieser Unterscheidung kannst Du das Problem schon etwas eingrenzen. Wir haben Dir diese beiden Fehlerquellen noch einmal genauer unter die Lupe genommen und zeigen Dir detailliert, wie Du bei der Unicable Fehlersuche vorgehen kannst – und natürlich auch, welche Lösungen sich anbieten!

1. Fehler in der Anlage oder im Aufbau der Anlage beheben

Handelt es sich um einen Fehler, der die gesamte Anlage betrifft, haben alle Teilnehmer dieselbe Funktionsstörung oder dasselbe Fehlerbild. Wir haben Dir die häufigsten Probleme und unsere Lösungsansätze zusammengesucht.

LNB defekt oder dessen F-Anschlüsse:

Prüfe erst einmal alle F-Stecker am LNB, ob diese innen korrodiert sind und noch eine gute Masseverbindung zum Koax haben – das macht besonders dann Sinn, wenn nur eine Empfangsebene fehlt.

Prüfe im nächsten Schritt die Feedhornkappe des LNB auf Riss(e). Falls Du welche findest, ist ein neuer LNB fällig. Ist Wasser im Feedhorn sichtbar? Falls ja, benötigst Du ebenfalls einen neuen LNB.

Die Lösung: Wenn dies alles ok ist, brauchst Du einen auf Legacy voreingestellten Empfänger. Dieser wird abwechselnd mit jedem Ausgang des LNB verbunden. Teste dann, ob die Programme dieser Ebene da sind (Unicable-LNBs haben meist einen extra Legacy-Ausgang).

Spiegel falsch eingestellt oder durch einen Sturm verstellt

Ein Anzeichen dafür: Alle Teilnehmer haben eine schlechte Qualitätsanzeige oder keinen Empfang, zudem kann der Pegel niedriger sein.

Die Lösung: Richte die Antenne wie bei der Erstinstallation neu aus, zum Beispiel nach maximaler Qualität der Anzeige eines funktionierenden TV.

Der beliebteste Fehler: Empfangsebenen verwechselt

Die Ebenen am LNB haben oft nicht dieselbe Reihenfolge wie die Eingänge des Routers. Wenn dem Router ein Multischalter nachgeschaltet ist, hat dieser oft nochmals eine andere Reihenfolge. Vertauschte Reihenfolgen führen dazu, dass mindestens zwei der vier Ebenen nicht erreichbar sind.

Die Lösung: Hier hilft nur durchklingeln und beschriften der Leitungen. Oder: Du prüfst (wie beim Problem „LNB defekt oder dessen F-Anschlüsse“) bei jeder Leitung anhand der Programme, in welche Ebene sie führt.

Stecker falsch montiert

Besonders bei den Aufdreh-F-Steckern kommt es gerne vor, dass sie die Schirmdrähte beim Aufdrehen einfach abschneiden oder nur locker auf dem Kabel sitzen, weil man ihn beim Aufschrauben des Steckers auf die Buchse vom Kabel gleichzeitig wieder runtergeschraubt hat.

Die Lösung: Der Stecker braucht innigen Kontakt zu den Schirmdrähten. Der Innenleiter darf maximal 1 mm über die Überwurfmutter vorstehen – eigentlich ist er mit ihr bündig. Schau Dir das einmal genauer an.

Fernsehdose falsch angeschlossen unicable
Achte darauf, dass du bei einer Durchgangsdose den Eingang nicht mit dem Ausgang vertauscht

Dosenfehler bei Unicable beheben: Wir sagen dir, wie’s geht

Auch bei der Dose kann allerhand schieflaufen. Wir haben Dir die wichtigsten Punkte zusammengefasst:

  • Die Dose ist falsch angeschlossen: Stelle auch hier wieder innigen Kontakt zu den Schirmdrähten her. Wichtig: Der weiße Mantel kommt NICHT mit unter die Masseklemme. Achte bei Durchgangsdosen auf die Ein-/Ausgangsbelegung!
  • Falsche Dosen/falsche Reihenfolge: Dosen für Kabel-TV sehen optisch gleich aus, sind aber völlig ungeeignet. Hauptsächlich, weil sie keine LNB-Spannung weiterleiten. Bei einer Reihe Durchgangsdosen muss außerdem die Reihenfolge eingehalten werden! Zum Beispiel bei einer 3er-Reihe erst die 15dB Dose, dann die 11dB-Dose und am Ende die 7-8dB Enddose. Mehr Infos findest Du im Blogbeitrag über Antennendosen erweitern mit Unicable.
  • Falscher Abschlusswiderstand: Hört eine Reihe zum Beispiel mit einer 11dB Durchgangsdose auf, muss in deren (Koax-)Ausgang ein DC-entkoppelter Abschlusswiderstand (zum Beispiel Delta R 75 DC) zu finden sein. Die normalen Abschlusswiderstände verursachen einen enormen Stromverbrauch und werden extrem heiß. Auch besteht die Gefahr eines Kurzschlusses!

Du siehst: Es ist gar nicht so schwer, Fehler bei Unicable zu beheben, wenn man weiß, wo man anfangen muss.

2. Fehler beim Anschluss und in der Konfiguration des Empfängers

Der Receiver geht nicht mehr, aber ist eigentlich intakt? Probleme mit Unicable kann auch nur ein Anschluss oder eine Empfangsstelle haben – dann handelt es sich in der Regel um Anschlussfehler oder Fehler bei der Konfiguration des Empfängers. Auch für diese Fälle haben wir praktische Support-Tipps für Dich zusammengetragen.

Gut zu wissen: Wenn bei einem Teilnehmer auf einem Sat-Transponder beispielsweise drei von vier Programmen laufen und nur ein Programm nicht – ist es immer ein Problem des Empfängers, nie der Anlage! Es gibt nur einen einzigen Datenstrom pro Transponder. Dieser enthält alle TV- und Radioprogramme, die er überträgt. Daher wären auch alle gestört, wenn ein Anlagenfehler vorläge.

Unicable Userbänder sind falsch gezählt

Oft sind die Fehler für kein Bild ziemlich einfach zu finden. Ausschlusskriterium hilft ganz oft.

Der TV oder der Receiver zählt nicht die Userbänder von beispielsweise 1 bis 8, sondern die SCR-Adresse von 0 bis 7. Immer wenn Du über das Band, den Kanal oder den Slot NULL anwählen kannst, musst Du auch die Eingaben im Gerät anpassen.

Unser Tipp: Es ist sehr einfach, immer Band / Kanal / Slot / usw. um 1 niedriger zu wählen, aber die Transportfrequenz bestehen zu lassen. Beispiel: Aus UB 2/1420MHz wird dann SCR 1/1420MHz. Mehr dazu erfährst Du im Blogbeitrag Was sind ein Unicable Userband und eine Transportfrequenz?.

Standard Lokal-Oszillatorfrequenzen des LNBs fehlen

Auch bei Unicable müssen die Standard Lokal-Oszillatorfrequenzen des LNBs eingegeben werden: Das sind 9750 / 10600 MHz – auch wenn Du einen Wideband-LNB verwendest. Denn der Router nimmt die Anpassung automatisch vor.

Falsches Anschlusskabel und falsche Antennenbuchse am TV

Dieser Unicable Fehler ist besonders bei Umsteigern von Kabel-TV auf Sat beliebt: Der Großteil aller Fernseher kann über den althergebrachten Antennenanschluss kein Sat-TV empfangen. Dafür gibt es immer eine F-Buchse (das ist die mit Gewinde).

Die Lösung: Manche Receiver haben LNB in und LNB out-F-Buchsen, hier wählst Du den LNB in Eingang. TV und Receiver mit Twintuner, benötigen auch zwei Userbänder! Receiver mit FBC-Tuner (Full Band Capture –Multituner) benötigen sogar vier bis acht Userbänder.

Gut zu wissen: TV mit Twintuner können nicht aufnehmen

Die meisten TV können das Unicable-Signal nicht intern durchschleifen. Dann ist es notwendig, das Antennensignal extern mit einem DC-entkoppelten 2-fach-Verteiler wie den VT 0224 zu teilen und mit kurzen F-Anschlusskabeln beide Eingänge des TV zu beschalten. Bei fast allen externen Twin-Receivern ist dies nicht notwendig.

Zu viel Pegel

Eigentlich haben alle Unicable-Router hohe Ausgangspegel, damit man auch drei bis fünf Durchgangsdosen versorgen kann. Klemmst Du da nun eine direkte Leitung zu einer vorhandenen Sat-Stichdose an, hast Du etwa den 4- bis 8-fachen Pegel als zulässig. Man könnte sagen, dass das die Empfangsgeräte regelrecht blendet, wodurch diese wiederum verzerrte Signale wiedergeben.

Die Lösung: Eine Antennendose mit mehr Dämpfung oder ein DC-fähiges Sat-Dämpfungsglied helfen dann. Mehr erfährst Du im Blogbeitrag TV-Antennendosen mit Unicable erweitern.

Unicable Support: Grundsätzliche Tipps zur Fehlersuche

Es gibt noch einige grundsätzliche Tipps für die Fehlersuche und die Problembehebung in Unicable, die wir Dir gerne ans Herz legen möchten. Nimm keine Werksresets oder Suchläufe vor, wenn das Empfangsgerät schon eine Senderliste hat, die funktioniert! Auch beim Wechsel vom klassischen Multischalter auf Unicable ist kein Suchlauf notwendig – Du brauchst nur im Einstell-Menü Unicable zu programmieren.

Wenn die Senderliste zerschossen ist, kannst Du Dir bei der Fehlersuche nie sicher sein, ob es am Gerät oder an der Anlage liegt. Gehe daher nach dem Ausschlussprinzip vor: Versuche immer nur einen Fehler zu beheben und kontrolliere, ob dies erfolgreich war. Wenn Du mehrere Sachen auf einmal veränderst, kannst Du nicht mehr nachvollziehen, was nun die eigentliche Ursache war.

Pegelanzeigen sind übrigens ziemlich nichtssagend: alles zwischen 60 % und 95 % ist ok und hat nichts mit der Bildqualität zu tun. Erst drunter und drüber kann – es muss aber nicht – es zu Störungen kommen. Wichtig ist nur die Qualitätsanzeige des Empfängers. Sie sollte über 80 % sein, im Best Case sogar über 92%.

Nun viel Erfolg bei der Suche und wenn Dir der Artikel geholfen hat, freuen wir uns, wenn Du uns alle Sternchen gibst.

Wie hat dir der Beitrag gefallen?

Deine Einkaufsmöglichkeiten

Händler finden

Unsere Produkte kannst Du online, im Fachhandel bei Dir vor Ort, oder als Gewerbetreibender im Großhandel kaufen. Unsere Händler bieten Dir vollen Support und stehen Dir bei Fragen gerne zur Verfügung.

Das könnte dich auch interessieren

Der Schutz Ihrer Daten ist uns wichtig!

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.
Sie können ihre Einwilligung jederzeit ändern oder widerrufen. Weitere Informationen können Sie in unserem Datenschutz finden.

• Erforderlich ◦ Statistik

Cookie Einstellungen gespeichert!
Datenschutz-Manager

Helfen Sie uns, Ihnen ein besseres Web-Erlebnis zu bieten. Du kannst unter "Datenschutz-Manager" im Footer-Bereich Deine Einstellungen jederzeit ändern.

Diese Cookies ermöglichen grundlegende Funktionen und sind für die einwandfreie Funktion der Website erforderlich.

Speichert die Einstellungen der Besucher, die im Datenschutz-Manager auf dieser Website ausgewählt wurden. (Laufzeit 180 Tage)
  • wordpress_gdpr_allowed_services
  • wordpress_gdpr_cookies_allowed
  • wordpress_gdpr_cookies_declined

Alle ablehnen
✓ Alle akzeptieren